• Gina & Sandro

Tepoztlàn – eine magische Perle im Herzen des Tepotzlàn-Tals

Aktualisiert: 15. Dez. 2021

Weltreiseblog #4

Tepoztlàn hat uns total überrascht. Wir haben

den Tipp für einen Ausflug nach Tepoztlàn von zwei Reisenden in Mexico City erhalten und aufgrund der Bilder im Internet gleich 3 Nächte in einem kleinen Airbnb gebucht. …und wir haben es nicht bereut!


Lage & Anreise


Tepoztlàn liegt im Herzen des Tepotzlàn-Tals, auf über 1‘700 m Höhe, rund 75 km südlich von Mexico City und ist ganz einfach ab Mexico City mit dem Autobus zu erreichen. Wir wählten das Bus Terminal im Stadtteil Tasqueña und waren nach nur 40 Minuten Fahrt an der Busstation Tepoztlàn. Preis pro Ticket 140 MXN/ ca. 6 Euro. Von der Busstation bis ins Städtchen kostet eine Taxifahrt rund 50 MXN/ ca. 2.15 Euro.


Tipp: Für die jeweilige Anreise informieren wir uns meist vorab über das Portal „Rome2rio“ und wählen dann die für uns bestmögliche Anreiseart aus: https://www.rome2rio.com/



Was gibt es zu sehen oder zu tun?


Eins unserer absoluten Highlights war es durch die Gassen, auf den unebenen Pflastersteinen entlangzuschlendern, die bunten Häuserreihen mit wunderschönen Wandmalereien zu bewundern und den Künstlern beim Kreieren ihrer neuesten Graffitis zuzuschauen. Und das alles eingerahmt von einer beeindruckenden Bergkulisse.



Im Hintergrund von Tepoztlàn erhebt sich der beeindruckender Tepozteco über dem Städtchen. Ein beeindruckender Berg, auf dessen Gipfel eine präkulumbianische Pyramide thront. Einer Besteigung des Tepozteco steht nichts im Wege. Dennoch soll der Aufstieg durchaus schweisstreibend sein. Die Belohnung soll jedoch ein gigantischer Ausblick in das Teil sein.

Da die Pyramide (aufgrund von Covid-Massnahmen) geschlossen war und Gina während unserer Zeit in Tepoztlàn ohnehin gesundheitlich etwas angeschlagen war, liessen wir die Besteigung des Tepozteco aus und folgten einem tollen Tipp. So kamen wir ohne grosse Anstrengung doch noch in den Genuss der wundervollen Aussicht in das Tepotzlàn-Tal:


Das Ende der Strasse Calle Sor Juana Ines de la Cruz führt bergauf in ein Waldstück. Folgt man diesem Trampelpfad ungefähr für 10 Minuten, befindet sich auf der rechten Seite ein Steinhügel. Diesen einfach hochgeklettern und die fantastische Aussicht geniessen! (Danke liebe Annika für diesen grossartigen Tipp!)



Da Tepoztlàn mitten im Nationalpark El Tepozteco liegt, kann man hier auch wandern gehen. Hierfür solltet Ihr jedoch vor Ort nochmals genau nachfragen, da die meisten Strecken wohl nicht ausgeschildert sind.


Tepoztlàn gehört zu den in ganz Mexiko verstreuten Pueblos Mágicos. Das sind Dörfer und Kleinstädte, die alle etwas Magisches ausstrahlen. So ist auch Tepoztlàn für seine Spiritualität, traditionellen Spas und alternative Medizin bekannt. Die Temazcal Zeremonie ist eine Art Spa bzw. Sauna der Mayas. Hierzu steigt man in eine Art Tonofen und es werden medizinische Kräuter verbrannt. Wenn man möchte, kann man auch einen Schamanen hinzubuchen, der die Zeremonie traditionell durchführt. Im Ort gibt es viele Möglichkeiten, solch eine Zeremonie zu buchen. Am besten Ihr lasst Euch einen Anbieter vor Ort empfehlen. Die Preise variieren zwischen 400 und 800 MXN pro Person/ ca. 18 – 36 Euro



Wo übernachten?


Da es am Wochenende sehr voll werden kann, empfiehlt es sich die Unterkunft rechtzeitig zu buchen. Wir waren unter der Woche in Tepoztlàn. Da geht es im Gegensatz zum Wochenende eher gemächlich zu.


Unser Airbnb war super! Wenn Ihr den Kontakt zu einem Tepoztlàn-Bewohner nicht scheut, sondern eher sucht und ruhig nächtigen möchtet, dann ist das gepflegte Privatzimmer im künstlerischen Zuhause von Pilar genau das Richtige:

Habitación en casa de pintora - Häuser zur Miete in Tepoztlán, Morelos, Mexiko (airbnb.com)


Das Turbohotel soll ebenfalls etwas ganz Besonderes sein. Man schläft in einer Art Röhre. Und einen Pool gibt es auch auf dem Areal. Für 1 oder 2 Übernachtungen also perfekt: http://www.tubohotel.com/



Wo essen?


Solltet Ihr lediglich einen Tagesausflug nach Tepoztlàn planen, solltet Ihr unbedingt durch den Markt schlendern und Euch an den verschiedenen Ständen durchprobieren. Hier werden einheimische Spezialitäten angeboten und die Stimmung ist einfach speziell. Aber Achtung! Achtet auf die Portionen. Wir wollten uns durch den Markt futtern und waren schon nach nur einem Stand bedient.


Zudem können wir Euch folgende Lokale empfehlen, welche wir besucht haben:


  • LOS COLORINES – ein buntes Restaurant mit einheimischen Leckereien

  • Teteria Cardamomo - wenn Ihr Lust auf Falafel und Ambiente aus 1001 Nacht habt

  • Café Revolución - zum Frühstücken mit leckeren Smoothies und süssem Gebäck

  • Los Perros Románticos - coole Bar mit puristischer Einrichtung




So, nun hoffen wir, wir haben Eure Neugier auf Tepoztlàn geweckt und wünschen Euch jetzt schon viel Spass beim Erkunden des magischen Ortes!


Von Herzen

Gina & Sandro

104 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen