• Gina & Sandro

Mexiko City - 8.8 Mio. Einwohner und wir mittendrin

Aktualisiert: 25. Dez. 2021

Weltreiseblog #8


Schon beim Gedanken, nach Mexiko City zu reisen, läuft es so manchem kalt den Rücken hinunter. Denn die Stadt ist nicht nur riesengross, man hört auch immer wieder in den Medien, dass sie sehr gefährlich ist...


Für uns war diese Stadt eine der schönsten auf unserer Rundreise durch Mexico! Wir haben uns hier absolut sicher gefühlt und können im Nachhinein gar nicht verstehen, warum auch wir anfänglich etwas Bedenken hatten.


Als Tourist bewegt man sich hauptsächlich in den Vierteln, wo die meisten Attraktionen sind. Diese sind relativ sicher. Relativ deshalb, weil man in Grossstädten immer ein bisschen aufpassen sollte. Polizeipatrullien sind hier sehr präsent. Am Anfang fühlt sich das etwas komisch an, jedoch gewöhnt man sich mit der Zeit daran. Als Tourist wird man hier auch herzlich von der Polizei begrüsst.



Die Stadt


Mexiko-Stadt liegt auf einer Höhe von 2'250 m und zählt mit ihren 8.8 Millionen Einwohnern zu den 10 bevölkerungsreichsten Städten der Welt.


Die Stadt bietet viel Kultur und Geschichte sowie eine ausgewogene Mischung aus Tradition und Moderne. An jeder Ecke findest du Straßenimbisse, die Tacos oder andere Leckereien verkaufen, aber auch zahlreiche Museen, historische Stätten, Parks und Galerien gibt es hier zu Hauf. Die Stadt ist wahnsinnig vielseitig und wirkt erstaunlich strukturiert.



Klima


Das Klima war bei unserem Besuch im Oktober trotz der Höhe recht angenehm. Am Morgen war es mit 13 Grad Celsius zwar noch etwas frisch, jedoch konnte man den Nachmittag bei Sonnenschein und rund 25 Grad Celsius im T-Shirt geniessen.



Sehenswertes


Da die Stadt so riesig ist, haben wir uns lediglich auf drei Bezirke beschränkt:


das Centro Historico, Roma und Condesa


Im Centro Historico befinden sich einige der wichtigsten und prunkvollsten Gebäude der Stadt, die sogar zum Teil von innen bestaunt werden können, wie z.B. der Palacio Nacional, der Nationalpalast oder das absolut gigantische alte Postamt, der Palacio de Correos de México.


Erst vor ein paar Jahren wurde eine riesige Ausgrabungsstätte mitten in der Stadt bei Bauarbeiten entdeckt. Das sind Überreste des einstigen Tenochitlan, auf welchem Mexico City erbaut wurde. Die Ruinen können auch besichtigt werden. Leider war dies bei unserem Besuch nicht möglich, jedoch kann man auch von ausserhalb einen grossen Teil sehen. Es lohnt sich somit trotzdem diesen Punkt anzusteuern.


Weitere beeindruckende Sehenswürdigkeiten der Stadt sind zudem der Palacio de Bellas Artes, der Zocalo (Hauptplatz), das Museo Franz Mayer und Casa de los Azulejos.


Selbst China-Town, das Barrio Chino, ist hier zu finden. Direkt am Parque Alameda vor Bellas Artes geht es in die mit bunten Lampions geschmückte Gasse.


Wir haben das historische Zentrum von Roma Norte aus komplett zu Fuss erkundet und uns durch die Strassen und Grünanlagen treiben lassen.


Zum Schluss lohnt sich noch ein Besuch des Artesanias Ciudadela - ein Handwerksmarkt bei dem man vielleicht noch ein schönes Mitbringsel findet.



Roma und Condesa

In diesen beiden hippen Vierteln bewegten wir uns hauptsächlich. Das schon aus dem Grund, da sich unsere Unterkunft in Roma befand. Es sind zwei wirklich tolle Viertel, die uns absolut begeistert haben!


Grüne Strassen, viele Parks, coole Cafés, Flohmärkte, Restaurants und Vintageläden sind hier in diesen Bezirken zu finden. Auch Nachts sind diese Viertel gute Spots zum Ausgehen. Die Preise sind etwas gehobener, dennoch sind sie vergleichbar mit deutschen Grossstädten.



Restauranttipps für Roma und Condesa


Die Anzahl an Esslokalen ist schier unendlich, deshalb folgend ein kleiner Auszug unserer liebsten Restaurants und Cafés:


  • Gran Café Cibeles - leckere Waffeln und gesunde Jugos

  • Café Deseo - war direkt unter unserer Unterkunft mit dem besten Chi Latte ever...

  • Café Nin - mexican style Frühstück mit einer tollen Einrichtung und einer eigenen Bäckerei

  • Taqueria Diego - die besten Street-Food Tacos, die wir gefunden haben

  • Taquitos Frontera - perfekt für ein typisch mexinaschisches Abendessen mit tollen Tacos


Unsere veganen Highlights:

  • La Pitahaya in Roma Norte - super nette Bedienung, leckere Nachos mit Guacamole und pinke Tacos

  • Vegeuisima in Condesa - ausgefallenen Kombinationen und leckere Getränke, welche auch vom Nachbar der Boola Bar bestellt werden können



Unsere Unterkunft


Wir verbrachten 7 Nächte im Casa RM26. Das Haus hat ca. 10 Zimmer auf 2 Etagen, alle Zimmer mit Gemeinschaftsbäder, von denen es 3 an der Zahl hat. Zudem gibt es zwei Gemeinschaftsküchen, einen Aufenthaltsbereich und gutes WiFi. Das Haus ist toll gelegen. Wenn man hier übernachtet hat man für die ersten Morgenstunden praktisch alles vor der Haustüre: ein Kaffeestand, eine Saftbar und supernette Cafés.


Gebucht haben wir die Unterkunft direkt über deren Webseite für 22.40 Euro/ Nacht, für ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.



Mögliche Aktivitäten in der Umgebung


Falls du noch mehr Zeit in dieser tollen Stadt hast und dem Trubel etwas entgehen möchtest, können wir dir folgende Ausflüge ausserhalb der City empfehlen: Pyramiden von Teotihuacán Das magische Tepoztlàn



Unser Fazit: Mexiko City steht bei uns ganz oben auf der Liste der schönsten Städte und wir sind sicher nicht das letzte Mal dort gewesen. Denn wir haben noch lange nicht alles gesehen.


Wenn Du also nach Mexiko reisen willst, verpasse diese tolle Stadt nicht!


Wir wünschen dir jetzt schon gigantische Eindrücke und viel Spass in dieser Mega-metropole!



Herzliche Grüsse

Gina & Sandro

26 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen